Carp Gypsies, das Buch

Als ich 1995 als Jungspund bei einem Frankreichtrip zwei Engländer kennenlernte, die für ihren dreimonatigen Trip einfach den Job gekündigt und ihre Familien Zuhause gelassen hatten, dachte ich nur, dass sie komplett übergeschnappt waren. In Unterhosen (der eine in einer roten, der andere in einer gelben), braungebrannt und mit einem Geruch, der an Zirkuspferde erinnerte, erzählten die Beiden mit Glanz in den Augen von ihrem bisherigen, zweimonatigen Blank am Cassien von Januar bis März. Ich konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen und kaum waren sie weg, begannen mein Freund Stefan und ich laut zu lachen. Was für zwei verrückte Vögel dachten wir: „Mann, sind die krank! Ha-hahaha…“. Und jetzt, zwanzig Jahre später, sitze ich hier am 2000 Hektar Stau, schreibe diese Zeilen und bin seit fast zwei Jahren zusammen mit meiner Freundin unterwegs im Zeichen des Karpfens. Vielleicht sollte ich mir demnächst mal eine rote oder gelbe Unterhose kaufen, für das gewisse „Extrafeeling“.

Ja, die Geschichte von Caroline und mir ist die eines Pärchens, das verrückt genug war, um am 1. Februar 2014 einfach alles hinter sich zu lassen und den Traum vieler Karpfenangler zu leben. Was uns seitdem alles passiert ist, verarbeiten wir in unserem Buch „Carp Gypsies“, das ab Ende November 2015 erhältlich sein soll. Krasse Erlebnisse, unglaubliche Schwierigkeiten und unfassbares Glück, tiefgehende Gedanken übers Karpfenangeln, aber auch unsere Herangehensweise, um gute drei Dutzend Vierziger und drei Fünfziger aus öffentlichen Gewässern in Frankreich, Spanien und Italien zu fangen, füllen das 300 Seiten starke Buch.

„Carp Gypsies“ feiert ein Buch zu sein: 27 x 23 Zentimeter groß und 1,7 Kilo schwer. Es wird ein richtiger „Schinken“. Das Papier ist besonders qualitativ, 150 Gramm stark und FSC-zertifiziert (aus nachhaltiger Forstwirtschaft). Besonders viel Platz geben wir den 333 Fotos, von denen die meisten bisher unveröffentlicht sind. Ganz nach unserem ursprünglichen Gedanken, keine Perlen zwischen das „bunte Glas“ im Internet zu werfen. Und so wird auch der Inhalt etwas ganz Besonderes. Es ist keine Mischung aus kurzen Geschichten, sondern eine Reise, die immer intensiver wird und den Leser immer wieder mitreißt, um sich an wunderbaren Orten wiederzufinden. Carp Gypsies kann man schwer in Worte fassen, es ist ein echtes Buch, das gelesen werden will, von Anfang bis Ende. Es ist fesselnd, intensiv und wir haben ihm unseren ganz eigenen Stempel aufgedrückt, unabhängig und frei wie das Leben beim Karpfenangeln. Wir haben es selbst geschrieben, kommen ohne Gastkapitel aus, haben bei der Gestaltung mitgearbeitet, es selbst verlegt und wollen es (zuerst noch) selbst vertreiben. Wir haben wirklich alles gegeben, um zufrieden und stolz auf dieses Buch zu sein. Und trotzdem soll sich unser Buch nicht mit anderen messen. Es soll ganz einfach seinen Beitrag zu den deutschen Karpfenbüchern leisten, nicht im Wettbewerb, sondern ergänzend, genauso wie wir auch das Karpfenangeln sehen, frei von Wettkampf und mit ganz viel Gefühl.

Freut Euch mit uns auf ein leidenschaftliches Karpfenangelbuch mit einer ordentlichen Portion Style und Liebe fürs Karpfenangeln. Freut Euch auf „Carp Gypsies“, die Geschichte eines gelebten Traums, voll Freiheit an sagenhaften Gewässern und Fängen von unglaublich schönen Karpfen.

Alex und Caroline

HIER GEHT ES ZUM BUCH

image

Advertisements

4 Kommentare zu “Carp Gypsies, das Buch”

  1. Hallo ihr zwei!!

    Ich habe letzte Woche die Vorbestellung aufgegeben aber es kam noch keine Antwort. Bezüglich Zahlungsaufforderung und so?? Kommt das noch oder hab ich was falsch gemacht? ?

    Grüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s